Timmendorfer Strand Seeschlößchenbrücke

Neubau einer Seebrücke

2010 – 2012
Timmendorfer Strand, Strandallee

Leistungen

Planer-Auswahlverfahren: 1.Preis
Baugestalterische Beratung

Umfang

Brückenlänge: 135 m
Spannweite: 14 m
Brückenhöhe: 2,7 bis 5,2 m üNN
Plattform: 39 x 19 m

Aufgabe

Die Gestaltung der neuen Seebrücke interpretiert eine vom Zen-Buddhismus beeinflusste japanische Teezeremonie. Wie ein Weg führt sie mit leicht geschwungenen Bewegungsrichtungen von einem Eingangstor mit Bänken über das Wasser zu einem Teehaus am Ende des Stegs. Die Seebrücke und das am Ende auf einer Plattform stehende Teehaus bilden eine Einheit und treten als bauliches Ensemble in Erscheinung. Mit einer Gesamtlänge von 135 m wurde der Steg als schlanke Stahlkonstruktion mit Holzbelag konzipiert. Ein ausgesteifter Rahmen aus sieben Längsträgern und zwei Querträgern überspannt jeweils die 14 m zwischen zwei Stützen mit einer Konstruktionshöhe von lediglich 45 cm. Jeder Rahmen ruht auf einem Festlager und einem längs verschiebbaren Loslager.

Auftraggeber

Gemeinde Timmendorfer Strand

Kooperationspartner

Ingenieurplanung: Ingenieurgesellschaft Sellhorn mbH, Hamburg
Projektsteuerung: Drees & Sommer, Hamburg

Fotos: Thorben Kreuer / www.augenwey.de