Hamburg Königskinderweg

Stadthausquartier am Stadtrand

2007-2014
Hamburg-Schnelsen, Königskinderweg 47-63

Leistungen

Vorhabenbezogener Bebauungsplan LP 1-5
Hochbauplanung LP 1-9

Umfang

2,1 ha | 48 Reihen- und Doppelhäuser | 8.900 m² BGF

Aufgabe

Auf dem Gelände einer ehemaligen Baumschule ist ein familienfreundliches Wohnquartier entstanden. Im vorhabenbezogenen Bebauungsplan wurde der mittlere Bereich des Plangebietes als Erhaltungsbereich festgesetzt und die dort gelegene Villa aus dem Jahre 1914 als KITA umgenutzt. Die neue Bebauung aus Reihen- und Doppelhäusern bildet zwei Wohnhöfe, die mit jeweils ca. 24 Wohneinheiten überschaubare Nachbarschaften entstehen lassen. Zwei Reihenhauszeilen gegenüber den westlich angrenzenden Sportplätze wurden als Lärmschutzbebauung mit besonderen Grundrissen errichtet. Wintergärten vor den Essbereichen dienen dort als Lärmschutzschleuse. Rotes Verblendmauerwerk im Zusammenspiel mit grauen und hellgrauen Fassadenplatten prägt die gestalterische Erscheinung der Siedlung.

Auftraggeber

Garbers-Partner Wohnungsbaugesellschaft GmbH, Lüneburg
Meravis Wohnungsbau & Immobilien GmbH, Hamburg

Kooperationspartner

Erschließung: WFW Nord Consult GmbH, Hamburg
Freiraum: Schoppe & Partner, Hamburg
Schallschutz: Lämkontor GmbH, Hamburg
Statik: KFP Ingenieure PartGmbB, Buxtehude
Umwelt: TGP Trüper, Gondesen und Partner mbB , Lübeck